Informationsmodule
Führung und Unternehmenskultur

 

Gute Führung erhöht die Arbeitsfähigkeit!

Die Sicherung und Verbesserung der Arbeitsfähigkeit vor allem der älteren Beschäftigten wird maßgeblich bestimmt vom Führungsverhalten der Vorgesetzten. In diesem Bereich finden sich deshalb vielfältige Ansatzpunkte, um die Motivation und Arbeitszufriedenheit und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu sichern. Ein gutes Betriebsklima, das auf das Miteinander der unterschiedlichen Beschäftigtengruppen abzielt, ist hierfür die beste Voraussetzung.

Alter(n)sgerechte Führung als zentraler Bestandteil einer zukunftsorientierten Unternehmenskultur beinhaltet u.a.

  • eine realistische und vorurteilsfreie Einschätzung des Leistungsvermögens Älterer
  • die Förderung des Dialogs und des Erfahrungsaustausches zwischen den Älteren und den Jüngeren im Unternehmen
  • einen kooperativen Führungsstil
  • Berücksichtigung der individuellen Arbeitsplanung Älterer
  • Anerkennung der Leistung Älterer, gleichzeitig aber auch die Thematisierung von Leistungsdefiziten

Ziel sollte es sein, das Arbeitsleben der Beschäftigten im Betrieb gemeinsam zu gestalten, d.h. Arbeitsaufgaben, Arbeitsumfeld etc. der sich verändernden Leistungs- und Belastungsfähigkeit der älter werdenden Beschäftigten anzupassen.


topPfeilgrafik: nach oben